NEWS

Wirbelsäulenarthrose (1)

Ischias bezeichnete in der Antike lediglich „Schmerzen in der seitlichen Hüfte“. Noch heute wird Ischias aber auch umgangssprachlich sehr häufig für in die Hüfte ausstrahlende Rückenschmerzen gebraucht. Genauso häufig wird das Wort Ischias aber sofort mit dem Nervus ischiadicus, also dem Ischiasnerven in Verbindung gebracht. Und schnell entsteht dann die Assoziation eines „eingeklemmten Ischiasnervs“ durch einen „verschobenen Lendenwirbel“.

Ischialgien, also Rückenschmerzen, die über die Hüfte in den Oberschenkel und häufig auch ohne Rückenschmerzen bis in den Fuß und in die Zehen ausstrahlen, können aber ganz unterschiedlicher Ursachen zugrunde liegen.

Vorwölbungen der Bandscheibe, sogenannte Diskusprotrusionen, aber auch Bandscheibenvorfälle, also Diskusextrusionen oder –prolabierungen können über die Nervenwurzel solche ischialgieformen Schmerzen, ja auch Lähmungen oder Gefühlsausfälle bewirken. Zusätzliche Bandscheibenveränderungen wie z.B. Osteochondrosen, Bandscheibenfaserring-reizungen, überreizte und arthrotische Wirbelgelenke, epidurale Fibrosierungen, Faszien- und Iliosakralirritationen, Nervenwurzelentzündungen können ebenfalls Ischiassymptome verursachen.

Bei kurzer Dauer helfen hier vielleicht Pillen, Massagen/Manualtherapien immer wieder über diese Phasen hinweg. Spätestens bei radikulären Ausfällen, also Lähmungen und Taubheitsgefühlen, ebenso aber auch bei immer häufigeren intensiven Ischiasattacken sollte einer eingehenderen Diagnostik dann aber auch eine gezieltere Therapie folgen.

Bitte beachten Sie, daß diese Patienteninformationen in keinem Fall den persönlichen Kontakt zu einem Facharzt Ihres Vertrauens zu ersetzen vermag! Sie sollen lediglich eine breitere Basis zum Verständnis für weiterführende Maßnahmen in einer fachärztlichen Praxis schaffen! Zu Indikation, Risiken und Nebenwirkungen einer Therapie kann nur ein Facharzt Ihres Vertrauens bei einem persönlichen Kontakt rechtsverbindlich informieren!


Im Team stark! Spezialisten für Bandscheibe, ISG und Steißbein

Durch Kooperationen mit spezialisierten Kliniken und Fachärzten aus Oberschwaben, dem Allgäu und der Bodensee Region wird die Versorgung der Patienten mit Bandscheibenvorfall, Iliosakralsyndrom, Facettensyndrom, Hexenschuss, Spinalkanalstenose, Rheuma, Arthrose oder Ischias ständig verbessert. Das Einzugsgebiet für auserwählte Kooperationen umfasst Kliniken und andere Spezialisten in ganz Süddeutschland.