Gut zu wissen ...

Ablauf & Anmeldung

Ein paar Worte zum Ablauf

Nur die spezielle Analyse und die strukturspezifische Diagnose können im Einzelfall noch zu einer weiteren, gezielten Therapie - über die üblichen allgemeinen Maßnahmen hinaus -  führen!

Biomedizin und Medizintechnik haben in den letzten Jahren Fortschritte gemacht. Gezielt eingebrachte Substanzen und interventionelle physikalische Therapien für die Faszien auch Spinalkanal finden eine rapide wachsende Akzeptanz.

Über die Ursachen, Diagnosen und speziellen Therapien finden Sie hier auf meiner Homepage vorab schon Informationen, die bei einer entsprechenden Indikation natürlich noch in einem individuellen Kontakt weiter verfolgt werden.

Trotz meiner Spezialisierung habe ich in den vergangenen Jahren eine sehr große Nachfrage nach Terminen. Die Wartezeiten sind entsprechend lange geworden und ich muss die Indikationen zur persönlichen Vorstellung entsprechend eng stellen! Sie dürfen von mir - bei entsprechenden Befunden / Diagnosen - eine klare Diagnose, d.h. mehr als ein Rezept für weiterhin Physiotherapie oder Medikamente, für eine Krankschreibung, einen Kurantrag, etc., erwarten. 

Die allermeisten Patientinnen und Patienten haben ihre Behandlungsversuche mit Übungen und Schmerzmitteln ohne wirklich befriedigendes Ergebnis erlebt. Sie wünschen sich endlich das Ende ihrer Odyssee: eine erklärende Diagnose, Informationen über etwaige Zusammenhänge und Auswirkungen.

Details zur Bandscheibe, zum Iliosakralgelenk samt dem Steißbein, den inneren Faszien, zur fachärztlich speziellen  Diagnostik und Interventionstherapie habe ich hier auf der Homepage schon zu erklären versucht. Falls Sie sich darin wiederfinden und einen Termin zur Vorstellung in meiner Sprechstunde wünschen, sollten Sie über das entsprechende Formular eine Terminanfrage an mich richten.

Ein aktuelles Kernspin MRT der Lendenwirbelsäule und eventuell auch spezielle CT-Schichtbilder der Kreuzdarmbein-/Iliosakralgelenke sind für die Beurteilung der Bandscheiben, der Wirbelfacetten, der Spinalfaszien im und um den Rückenmarkskanal absolut unabdingbar.

Neben der ersten Analyse sind meist noch spezielle Test-Infiltrationen an die Strukturen des unteren Rückens und der inneren Hüfte erforderlich. Diese Test-Spritzen werden unter Durchleuchtung durchgeführt und digital dokumentiert. Hierüber informiere ich Sie dann selbstverständlich noch im Detail.

Die gezielten Test-Spritzen sollten nicht mit den eigentlichen Therapien verwechselt werden. Auch wenn Sie bereits länger unter ihren Schmerzen gelitten haben, Ihre persönliche Odyssee an Ihrer Geduld schon lange intensiv genagt haben sollte: ohne Testspritzen ist keine nachhaltige, ursächliche Therapie (z.B. eine gezielte Eigenbluttherapie PRP oder eine gezielte ganglionäre Neuromodulation, etc.) von nachweisbar bioanatomisch verursachten anhaltenden Schmerzen möglich. 


Im Team stark! Spezialisten für Bandscheibe, ISG und Steißbein

Durch Kooperationen mit spezialisierten Kliniken und Fachärzten aus Oberschwaben, dem Allgäu und der Bodensee Region wird die Versorgung der Patienten mit Bandscheibenvorfall, Iliosakralsyndrom, Facettensyndrom, Hexenschuss, Spinalkanalstenose, Rheuma, Arthrose oder Ischias ständig verbessert. Das Einzugsgebiet für auserwählte Kooperationen umfasst Kliniken und andere Spezialisten in ganz Süddeutschland.